Irvin Wengrows Spezialrezept für perfekte Latkes:

Für 2-3 Personen:
2 Tassen geschälte und klein geraspelte Kartoffeln, am besten eine Backkartoffel-Sorte
1 kleine, geriebene Zwiebel (Kartofffeln zu Zwiebeln im Verhältnis 3-4:1)
3 mittelgrosse oder 2 grosse Eier, gut verrührt

2 EL Mehl (Irv zieht eine Mehl-Backpulver-Fertigmischung vor, weil die Latkes dann knuspriger werden, aber normales Mehl geht auch)
1 1/2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1/2 Tasse Erdnuss-Öl
Matze-Mehl und weiteres Mehl nach Bedarf (siehe Punkt 5)
Kartoffelstärke nach Bedarf

1. Die geraspelten Kartoffeln für ca. 3 Minuten in gesalzenes, kochendes Wasser geben (bis sich die freigesetzte Stärke an der Wasseroberfläche sammelt)
2. Alles Wasser abgiessen und mit sehr saugfähiger Papier- Küchenrolle die Reste noch herauspressen
3. Ebenso aus den geriebenen Zwiebeln alles Wasser herausdrücken.
    Man kann die gekochten Kartoffeln und geriebenen Zwiebeln einen Tag vorher vorbereiten, damit die Flüssigkeit besser abläuft.
4. Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Mehl und Salz verrühren
5. Konsistenz der Mischung mit Matze-Mehl verbessern. Die ideale Konsistenz ist erreicht, wenn der Teig zwar noch nass ist, aber keine Flüssigkeit mehr austritt und er beim Draufdrücken einen Ball formt.
    Da die Kartoffelstärke für die Formgebung wichtig ist, diese beim vorherigen Kochen jedoch verlorengegangen ist, kann man auch 1-2 Teelöffel                            Kartoffelstärke hinzufügen bevor man mit Matze-Mehl abrundet.
6. Erdnuss-Öl in eine grosse, schwere Pfanne geben. Irv arbeitet am liebsten mit Erdnuss-Öl, weil es sich stark erhitzen lässt.
    Man kann den Hitzegrad mit einem Tropfen Teig testen: er sollte in wenigen Sekunden in der Pfanne Blasen bilden.
7. Einen grossen Esslöffel Teig in des heisse Öl geben und leicht mit der Rückseite des Löffels in die Pfanne pressen, um eine gleichmässige Dicke von 1 cm zu erreichen. 
    Öfter wenden, damit die Latkes nicht anbrennen. Da die Kartoffeln schon vorgekocht sind, kann das leicht passieren.

01.03.2020 12:00

Irvin Wengrows Spezialrezept für perfekte Latkes:

Dieses Rezept wurde vom Bäcker Eigel Peterson 1950 erfunden und findet sich im The Brooklyn Cookbook von Lyn Stallworth und Rod Kennedy, Jr.cake. Junior´s Bakery in Brroklyn hatte früher immer den besten Cheesecake. Ich habe ihn dort immer gekauft und das Rezept inzwischen nach meinem Geschmack abgewandelt.
Der Käsekuchen hat einen Boden aus mit Butter vermischten Graham Crackern und ist insgesamt sehr dicht und gehaltvoll. Er sollte in einer Springform zubereitet werden. Meine hat 22 cm Durchmesser. Der Backofen sollte auf 230° C vorgeheizt werden.

Zutaten:
2 Esslöffel geschmolzene, ungesalzene Butter - Ich nehme, was immer ich da habe: gesalzen, ungesalzen oder sogar Bregott (das ist eine Schwedische Butter - Öl Kombination) und messe auch nicht genau ab; es sollte jedenfalls genügend Butter sein, um sich mit den Graham Crackern zu einer Masse zu vermischen.
Zerkrümelte Graham Cracker. Die Krümel dürfen ruhig unterschiedlich gross sein. Statt Graham Crackern können auch andere Butterkekse genommen werden. Man kannsogar Schokoladenkekse nehmen und dann Schokoladen-Chips in den Teig einrühren.
7/8 Tasse Zucker. Das ist stimmig, wenn man den Kuchen nicht ganz so süss mag. Eine ganze Tasse ist aber auch in Ordnung.
3 EL Maisstärke gesiebt, damit sie nicht verklumpt.
850 g Philadelphia Cream Cheese. Bitte schon vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit er beim Verarbeiten nicht mehr so kalt ist.
1 grosses Ei.
1/2 Tasse Schlagsahne.
1 Teelöffel Vanille.
 
 
Zubereitung:
Zerbrösele die Cracker/Kekse in kleine Krümel. Vermische sie mit der geschmolzenen Butter. Ich sprenkele ein paar Tropfen kaltes Wasser auf die Krümel, damit sie besser zusammenhaften. Aber Vorsicht, nimm nicht zu viel Wasser, die Krümel sollen nicht zusammenkleben. 
Lege den Springformboden und die Seiten mit der Cracker/Buttermischung aus. Nimm nicht zu viel, aber der Boden sollte nicht mehr zu sehen sein.
Mische den Zucker mit der Maisstärke.
Lege den Cream Cheese nach und nach in eine Schüssel und verrühre ihn mit einem Mixstab.
Rühre nach und nach die Zucker/Maisstärkemischung unter den Cream Cheese.
Gib vorsichtig Ei, Sahne und Vanille dazu.
Löffle den Teig auf den Cracker-Boden in der Backform.
40 - 45 Minuten backen bis der Kuchen oben goldbraun ist. Der Kuchen kann noch ein wenig wackeln und ist trotzdem durchgebacken.
Lass den Kuchen so lange abkühlen bis Du ihn in den Kühlschrank stellen kannst.
Man kann den Kuchen "plain" oder auch mit verschiedenen Beeren  servieren.
Guten Appetit!
Hilarie´s blog: http://justhilarie.jabana.se/

Platzieren Sie hier Ihre eigenen Texte und Bilder. Bearbeiten Sie diesen Text einfach durch einen Doppelklick.